Habe eine Vision in allem was Du tust:

 

Drei Maurer arbeiten an einer Baustelle.
Ein Passant fragt den ersten, was er da tue. Die Antwort: „Das sehen sie doch, ich maure.“
Ein paar Schritte weiter arbeitet der zweite Maurer. Auch er wird gefragt, und antwortet: „Ich ziehe eine Mauer hoch.“
Schließlich die gleiche Frage an den dritten Maurer. Der sagt voller Stolz:
„Ich helfe, eine wunderschöne Kathedrale zu bauen.“

Als ich mich selbst zu lieben begann

Von Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,

konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich, das nennt man: “AUTHENTISCH SEIN”

 


habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif, noch der Mensch dazu bereit war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war.

 

Heute weiß ich, das nennt man: “SELBSTACHTUNG”

 


habe ich aufgehört mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.

 

Heute weiß ich, das nennt man: “REIFE”


habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist - von da an konnte ich ruhig sein.

 

Heute weiß ich, das nennt sich: “SELBSTACHTUNG”

 


habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.

 

Heute weiß ich, das nennt man: “EHRLICHKEIT”

 


habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.

Anfangs nannte ich das: “GESUNDEN EGOISMUS” aber heute weiß ich, das ist: “SELBSTLIEBE”


habe ich aufgehört, immer Recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt.

 

Heute habe ich erkannt, das nennt man: “EINFACH SEIN”

 


habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu
kümmern
, jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet.

 

So lebe ich heute jeden Tag und nenne es: “VOLLKOMMENHEIT”

 


dass mich mein Denken armselig und krank machen kann, als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner,

 

diese Verbindung nenne ich heute:“HERZENSWEISHEIT”


Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und
Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen
manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten


Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN!

 

Hier gibt es den obigen Text in Kartenform, zum Ausdrucken um in der Brieftasche/Geldbörse immer mit dabei zu haben.

 

Auf meinen Seiten finden Sie viele Informationen, wenn Sie eine Beratung wünschen, wie Sie Ihren Weg gehen können Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tranceinduktion als Selbstanwendung

  1. Schaffen Sie ein geeignetes Umfeld.
    Es sollte Ihnen möglich sein, für ca. 15 Minuten ungestört zu bleiben: Telefon aus, vielleicht etwas schöne ruhige Musik
  2. Machen Sie es sich sehr bequem. Ob Sie sitzen oder liegen, wählen Sie. Eine Decke hält Sie schön warm.
  3. Jetzt sollten Sie langsam damit beginnen, die Alltagssorgen einfach mal loszulassen – die folgende Viertelstunde gehört Ihnen ganz allein, hier dürfen Sie ruhig mal egoistisch sein. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit.
  4. Schließen Sie die Augen. Stellen Sie sich vor, dass Sie in Ihren Händen eine Schüssel halten (sie können die Hände real ausstrecken und die imaginäre Schüssel halten). Lassen Sie nun all Ihre Sorgen, Ihre Probleme und Ihre Ängste in diese Schüssel fliessen. Sie können sich vorstellen, dass es aus ihrem Körper über Ihre Arme und Hände fliesst. Fertig? Dann werfen Sie die Schüssel weit weg, und schon fliegt sie davon – mit all Ihren Problemen – bis sie irgendwo am Horizont ganz verschwindet. Tun Sie dies möglichst ohne zu werten und ohne jedes "Ding" das in die Schüssel fliesst zu analysieren: schauen sie es an und lassen es abfliessen. Sie können auch mehrere Schüsseln füllen, wenn das nötig sein sollte.
  5. Nun können Sie mit der eigentlichen Selbsttrance beginnen. Atmen Sie tief ein und wieder aus. Optimal wäre eine Zwerchfellatmung – sie erkennen sie daran, dass sich beim Atmen die Bauchdecke hebt. Die Zwerchfellatmung kommt ganz natürlich, wenn man sich entspannt. Versuchen Sie also nicht, irgendetwas zu erzwingen – lassen Sie den Atmen einfach fließen und atmen Sie weiter tief in den Bauch.
  6. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Stellen Sie sich vor, wie Sie mit jedem Einatmen neuen Sauerstoff und damit neue Energie aufnehmen, wie der Sauerstoff durch Ihren Mund, Rachen und Luftröhre in Ihre Lungen fliest und da an das Blut abgegeben wird und den ganzen Körper mit neuem Sauerstoff und somit neuer Energie versorgt. Geben Sie der Energie ruhig eine Farbe, eine Konsistenz oder stellen Sie sich die Energie als Licht vor – das hilft Ihnen, das „Einatmen“ der Energie noch realistischer zu erleben. So können Wenn Sie möchten, können Sie die Regeneration auch durch formelhafte Suggestionen unterstützen: Sagen Sie sich selbst im Geiste „Mit jedem Einatmen nehme ich neue Energie auf und Regeneriere meinen Körper und Geist“. Nicht jeder mag es, zusätzlich Suggestionen zu verwenden – probieren Sie also aus, was Ihnen am besten liegt. Sie können auch einfach nur Denken "Energie - Balance- Kraft".
  7. Nun können Sie sich noch vorstellen, wie Sie Verspannung ausatmen bzw. beim Ausatmen Entspannen: Mit jedem Ausatmen weicht ein Stücken Verspannung mehr aus Ihrem Körper, Sie können sich vorstellen wie die Verspannung wie Wassertropfen aus Ihrem Körper heraus kommen und über sie hinunter gleiten und im Boden verschwinden und wie sie immer mehr auf der Unterlage einsinken. Wenn Sie Suggestionen mögen, denken Sie hier "Ruhe, Loslassen, " Konzentrieren Sie sich sowohl auf das Einatmen der Entspannung sowie auf das Ausatmen der Verspannung.
  8. Stellen Sie sich nun BILDER vor, die zeigen wie Ihre Situation aussieht nachdem Ihre Herausforderung gelöst ist. Stellen Sie sich vor, wo Sie sind, wie Sie sind, was Sie fühlen, hören, riechen, sehen, spüren. Stellen Sie sich nicht das Problem vor sondern die Situation nachdem es nicht mehr existiert.
  9. Wiederholen Sie Punkt 6 und 7
  10. Sagen Sie zu sich selbst im Geiste: „Ich werde nun wieder aus diesem wunderschönen Zustand aufwachen. Ich zähle nun von eins bis drei – bei drei angelangt bin ich hellwach, fühle mich top fit und voller neuer Energie.“
  11. Kommen Sie dann sanft zurück in die Aussenwelt, indem Sie auf 3 Zählen und bei jeder Zahl tief und bewusst ein und aus Atmen.
  12. Bei 3 angekommen, bewegen Sie Ihre Füsse, Hände, Beine, Arme und strecken sie sich aus und öffnen die Augen. Sagen Sie sich dabei "ich bin ganz ruhig, top fit und voller neuer Energie". Lassen Sie sich noch etwas Zeit, bevor Sie aufstehen.

 

Auf meinen Seiten finden Sie viele Informationen, wenn Sie eine Beratung wünschen, wie Sie Ihren Weg gehen können Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gratis Entspannungs-CD-Hörprobe - Hier (braucht evtl. etwas Geduld)

 

Leider ist die CD zu gross um hier ganz abgespielt werden zu können.

 

Sie können die CD bei mir bestellen, indem Sie mir ein Rückfrankiertes Couvert zustellen und CHF 10.- als Unkostenbeitrag beilegen.

 

Bestellen bei Chris-Wellness, Läbertenstr. 7, 4654 Lostorf

Auf meinen Seiten finden Sie viele Informationen, wenn Sie eine Beratung wünschen, wie Sie Ihren Weg gehen können Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!